Wechseln zu:

 
   

Behandlung.

Die Behandlung Ihres Pferdes sollte immer auf weichem Boden stattfinden, um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Zuerst geben Reiter Besitzer und ggf. Trainer Auskunft über die Nutzungsart, den momentanen Ausbildungsstand, Haltung, Wesen und die Probleme des Pferdes. Danach wird das Pferd an der Hand im Stand, im Schritt und im Trab auf hartem so wie auf weichem Boden vorgeführt. Je nach Problematik kann das Pferd auch an der Longe oder unter dem Reiter vorgestellt werden.
Jetzt beginnt die eigentliche Untersuchung am Pferd. Als erstes werden die weichen Strukturen (z.B. Muskeln, Sehnen) ertastet. Das dient zum einem der Kontaktaufnahme zum Pferd und zum anderen gibt das Gewebe häufig Aufschluss über evt. „Problemstellen“. Nun folgt die Testung aller Gelenke, werden Blockaden gefunden werden sie gelöst. Es gibt verschiedene Techniken mit denen in der Osteopathie gearbeitet wird: Manipulationen („Einrenken“), Cranio Sacraler Therapie, Dehnungen, Massage, Mobilisationen, Fascientechniken, Kälte und Wärme. Zudem erfolgt eine Kontrolle des Sattels, der Trense, der Zähne und der Hufe. Entsprechend dem Befund bekommt der Besitzer einen Übungs- und Trainingsplan. Die Behandlung dauert ca. 1 - 1 ½ Stunden. In den meisten fällen ist eine Behandlung ausreichend, sollte das nicht der Fall sein wird die Behandlung nach frühestens drei Wochen wiederholt. Ich behandele Ihr Pferd nur in seiner gewohnten Umgebung um unnötigen Stress und Transportwege zu vermeiden. Bei Fragen zur Behandlung und/oder Kosten sowie zur Terminabsprache setzen sie sich bitte persönlich mit mir in Verbindung!
Kontakt

  Katrin Oidtmann  
Marienstraße 43
Gewerbepark Marienhof
41836 Hückelhoven-Hilfarth